Wein-Tourismus

Das Weingut liegt an einem angenehmen, ruhigen Ort, fernab von Hauptstraßen. Ist man hier angekommen, genießt man die Ruhe eines kleinen Ortes, begrenzt von Wäldern und Weingärten.

Die Familie Komjanc erwartet Sie und begleitet Sie gerne in die Weingärten und den Weinkeller, um Ihnen zu erzählen, wie ihr Wein entsteht, der nicht nur ein Produkt einzigartiger Verbindung mit dieser Gegend ist, sondern auch Ergebnis des Respekts vor der Natur und der Leidenschaft für die eigene Arbeit. Der Besuch schließt auch eine Degustation der Produkte des Betriebes in Verbindung mit lokalen gastronomischen Spezialitäten ein.


Der Betrieb ist aktives Mitglied der Vereinigung „Movimento Turismo del Vino“ und nimmt jedes Jahr an der Veranstaltung „Cantine Aperte“ (Offene Weinkeller) teil, die immer am letzten Mai-Wochenende stattfindet.
Roberto Komjanc zählt zu den Mitgliedern der „Strada del vino e sapori del Goriziano“ (der Wein- und Genuss-Straße der Gegend Gorizia).
2007 wurde die Qualität der Kundenbetreuung mit „fünf Goldblättern“ als ausgezeichnet qualifiziert.

Die bei uns gesprochenen Sprachen sind slowenisch, englisch und deutsch.


Der Collio

So hat das österreichische Journalistenehepaar Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac den Collio für unsere Website beschrieben:

"Friaul Julisch Venetien ist ein Schnittpunkt der Völker, das einzige Land Europas, in dem der deutsche, der italienische und der slowenische Kulturkreis aufeinandertreffen und miteinander eine spannende Geschichte haben. Der Collio, diese malerische Hügellandschaft, spiegelt das in ganz besonderer Weise wieder. Die Menschen in diesem Grenzgebiet haben stets besonders intensiv um das Schöne im Leben ringen müssen und sie haben sich stets um die Erhaltung ihrer traditionellen Werte bemüht. Auch die Familie Komjanc. Die herrlichen Weine des Collio sind Ausdruck all dessen und wiederholen in ihrer Vielfalt auch die Vielfalt von Land und Leuten. Das stellt einen unschätzbaren Reichtum dar. Der Collio ist für viele Besucher zu einem Ort des Wohlfühlens, der Kraft und des Genusses geworden. Er wird es immer mehr,  die Zahl der Gäste steigt stetig, die Zahl der Liebhaber der Collio-Weine ebenso. Wir, die wir seit mehr als 20 Jahren den Collio lieben und hier ganz spezielle Freunde gefunden haben, beobachten mit großer Freude die Entwicklung, die diesen Landstrich immer weiter aufwertet."


Die Grenze zwischen Häusern und Weingärten

Der Collio ist eine Ansammlung von sanften Hügeln (aus Eozän-Mergel), die sich in Ost-West-Richtung zwischen den Flüssen Isonzo und Judrio ausdehnen, mit Weingartenflächen von etwa 1500 Hektar. Ein Landstreifen ganz im Osten an der Grenze zu Slowenien, dieser ‚Grenze zwischen Häusern und Weintrauben’. Als 1947 die Grenze zwischen Jugoslawien und Italien gezogen wurde, blieben zwei Drittel des Weinbau-Hügellandes bei Jugoslawien, auf slowenisch „Brda“ genannt, auf italienisch „Collio“, auf Deutsch „In den Ecken“ und auf friulanisch „Cuei“.
Bis vor wenigen Jahrzehnten waren das die drei Sprachen der lokalen Bevölkerung. Beim Besuch dieser Gegend erkennt man sofort, dass Collio und Brda Teile einer einzigartigen Landschaft im Herzen Mitteleuropas sind. Und dass sie nur durch eine Grenzlinie der politischen Geografie getrennt sind und sicher nicht physisch und kulturell. Die Lage, das Klima und die Form der Landschaft haben seit langer Zeit den Weinbau gefördert, den es hier schon in vorrömischer Zeit hier gab. Es gibt viele historische Dokumente, die das Vorhandensein der Weinrebe und die Produktion von „eccelentissimo vino“, exzellentem Wein bestätigen. San Floriano del Collio ist eine von sieben Gemeinden des Collio, ein ländlicher Ort mit etwa 1000 Einwohnern, fast alle im Weinbau in über 330 Hektar Weingärten auf bis zu 276 Meter Seehöhe beschäftigt. Oben auf dem Gipfel des höchsten Hügels des Collio kann man an klaren Tagen ein atemberaubendes 360-Grad-Panorama genießen - von den Bergen bis zum Meer.

Usiamo i cookies per migliorare il nostro sito e l'esperienza di navigazione. I cookies indispensabili per il corretto caricamento del sito sono già stati impostati.

  Accetto i cookies per questo sito.
EU Cookie Directive Module Information